So langsam beginnt der Herbst seines Amtes zu walten und lässt die Tage wieder kürzer und damit vor allem auch dunkler werden. Beim Festival of Lights 2015 in Berlin knipsen zwischen 9. und 18. Oktober wieder internationale Künstler und Designer den Lichtschalter an.

Für 12 Tage leuchten Monumente und Wahrzeichen im Zentrum der Hauptstadt in spektakulären Farben. Klingt vielleicht erstmal etwas spießig, sieht aber tatsächlich super aus. Und man kann ja beim Entdeckungs-Spaziergang durch die erleuchteten Straßen den ersten Glühwein aus dem Coffee-To-Go-Becher schlürfen. Berlin steht es sehr gut, so in Farbe gehüllt zu sein und bietet uns damit einen ganz anderen Blick auf die vielen beeindruckenden Bauwerke.

© Festival of Lights | Christian Kruppa

© Festival of Lights | Christian Kruppa

Das Festival jährt sich schon zum elften Mal und steht in diesem Jahr unter dem Motto „New Dimensions“. Der Trailer für das Festival of Lights 2015 verspricht interaktive Kunst und beeindruckende Projektionen.

Neben den beleuchteten Fassaden der Berliner Wahrzeichen finden im Rahmen des Festivals weitere Veranstaltungen rund um das Thema Licht statt, wie beispielsweise die Lumissimo Konzerte im Berliner Dom, wo sich Musik und Lichtinstallationen treffen.

Heute beginnt das Festival of Lights 2015 und findest bis zum 18. Oktober an verschiedenen Orten in Berlin statt. Da ist es doch gar nicht mehr so schlimm, dass es heute grau und trist ist.
Weitere Infos bekommt ihr hier.

 

Titelbild: © Festival of Lights | Nelofee

Über den Autor

Gina

Hat eine Schwäche für Elefanten, Sonne, Harry Potter und ihre Katzen Alma & Luna. Findet Kochen und Backen beruhigend. Krümel im Bett machen sie nervös, genau wie Langeweile.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.