Wem Brettspiele zu langweilig, Videospiele nicht realistisch genug und VR-Games zu unkommunikativ sind, für den gibt es keinen Weg vorbei an Live Escape Games.

Auf spielerische Art und Weise versucht man als Team Rätsel zu lösen, Geheimnisse zu lüften, Schlösser zu knacken und Hinweise zu finden. Das alles unter Zeitdruck und in einer außergewöhnlichen Umgebung. Ob ein Schnapsladen, ein Detektivbüro, ein Labor oder ein Atomschutzbunker, schnell wird aus mehreren Freunden oder sogar Arbeitskollegen ein gut funktionierendes Team, das gemeinsam versucht eine Lösung zu finden.

Warum Live Escape Games

Mit den Freunden etwas unternehmen, neue Herausforderungen meistern, zusammen an einem Strang ziehen und Abenteuer erleben. Wer Point and Click Games kennt und gespielt hat, wird das reale Adventure lieben!

Ein paar Tipps für das erste Live Escape Game

Grundsätzlich ist kein Vorwissen nötig. Versucht euch einfach ganz auf das Abenteuer einzulassen. So richtig Spaß macht es ab vier Spielern, weil sich erst dann die richtige Team-Dynamik entwickelt. Versucht am besten erstmal die ganze Umgebung zu erkunden und mögliche Hinweise und Rätsel zu identifizieren. Habt keine Scheu nach Tipps zu fragen, falls das Spiel die Möglichkeit dazu bietet – dann kommt ihr auch in kniffligen Situationen weiter.

Wo kann man Live Escape Games spielen

In Berlin geht das zum Beispiel bei „Escape Berlin“, Europas größtem Live Escape Game Theater. Direkt an der Ringbahn Berlin (Landsberger Allee) werden verschiedene spannende Abenteuer und mysteriöse Fälle geboten. Die Szenarien wurden von professionellen Bühnenbildnern und Drehbuchautoren entworfen. Ab zwei Spielern und 19 € pro Person kann man verschiedene Spiele buchen. Eine Übersicht zu verschiedenen Szenarien bundesweit gibt es auf der Seite escape-game.org.

Also das nächste Mal vielleicht nicht mit den Freunden in der Bar landen, sondern einen Schnapsladen ausrauben – ganz legal. Live Escape Games sind eine wunderbare Alternative, nicht nur bei schlechtem Wetter.

Über den Autor

Gina

Hat eine Schwäche für Elefanten, Sonne, Harry Potter und ihre Katzen Alma & Luna. Findet Kochen und Backen beruhigend. Krümel im Bett machen sie nervös, genau wie Langeweile.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.